84. Generalversammlung im März 2017

An der sehr gut besuchten 84. Generalversammlung des PKZ nahmen rund 40 Personen teil. Im Zentrum standen zwei Konsultativabstimmungen des Vorstandes bezüglich Munitionskäufe beziehungsweise sportliches Schiessen  während dem Training, die sehr engagiert diskutiert wurden und dem Vorstand die nötigen Impulse geben werden.
Viele der jungen Neumitglieder schiessen mit der Ordonnanzpistole, was natürlich mehr Lärm verursacht. Daher ist der Vorstand bestrebt, dass man auf eine Randfeuer- oder Sportpistole umsteigt oder diszipliniert vor allem den Einzelschuss übt, was sich im Umgang mit der Dorfbevölkerung sicherlich positiv auswirkt.
 


Der Höhepunkt war aber eindeutig die Ernennung zum Ehrenpräsidenten von Rudolf Hänggi, der seine 30. und letzte Versammlung als Präsident des Pisolenklubs leitete.
Die Laudatio von Vizepräsident Andreas Linder gab denn auch einen Einblick in die  grossen Verdienste und die ausserordentliche Siegesliste von Ruedi, der unter anderem sechsmal Schützenkönig am Feldschiessen 50 Meter wurde und auch auf kantonaler- und eidgenössischer Ebene Einzel- und Mannschaftstitel holte!
 
Als neuer Präsident wurde einstimmig und mit grossem Applaus Vorstandsmitglied Stephan Bahlinger gewählt! Herzliche Gratulation!
 
Bedauerlich waren die Einbrüche in unsere Schiessanlage, welche sich dank grossem Einsatz einiger Mitglieder und den Versicherungsleistungen nicht allzu negativ auswirkten, aber vieles, was unter grossem Einsatz erstellt wurde, vernichtete oder stark beschädigte!
 
Der PKZ  zählt mit den fünf an der GV Aufgenommenen nunmehr 54 Mitglieder.
 
Allen „Gut Schuss“ für die neue Saison!
Reinhard Hänggi, Pressechef PKZ